geht nicht
   

Fit für Feuerwehr – Stadtradeln 2018

Nachwuchsarbeit, eines der wichtigsten Themen in der Feuerwehr, damit auch morgen noch genügend Kameraden für den Einsatz zur Verfügung stehen. Neben der Jugendfeuerwehr versuchen wir neue Wege in der Nachwuchsarbeit einzuschlagen um Brandenburger im Alter ab 18 Jahren für die Feuerwehr zu begeistern.Mit Fit für Feuerwehr wollen wir dafür sorgen das unsere Kameraden länger für den Dienst in der Feuerwehr tauglich sind aber auch Außenstehende über das Thema Sport für die Feuerwehr begeistern. Aktuell sind wir in den Sparten Schwimmen, Drachenboot und Radfahren gestartet.

 

Da kam die Aktion Stadtradeln wie gerufen. Kameraden und Unterstützer traten als Team Firedragons an mit dem Ziel in der Top 10 der Teamwertung vertreten zu sein.

Vom 10. bis 30.09. ging es darum mit dem Fahrrad für ein gesundes Klima, mehr Lebensqualität und Radförderung in Mein Brandenburg an der Havel zu Radeln. Das ganze nahm schnell an Fahrt auf. Arbeitswege wurden so optimiert das statt der kürzesten Strecke die längere Strecke gefahren wurde. An allen drei Wochenenden gab es eine Fahrradtour mit durchschnittlich 90 Kilometern.  

Gestartet sind wir mit der Tour „Alle 9 Feuerwachen der Stadt Brandenburg“ Die Kameraden aus Gollwitz empfingen uns zur Kaffeezeit zu einer Stärkung am Gerätehaus.

Am zweiten Wochenende war eine größere Tour „Ketzin – Päwesin – Radewege – Brandenburg“  geplant die wir auf Grund stärkeren Regens dann jedoch in Klein Kreutz abbrechen mussten.

Zur Abschlussfahrt am 30.09. hatten wir dann wieder bestes Wetter und absolvierten die Strecke Rathenow – Milow –Briest – Brandenburg“.

Als Abschluss der Aktion Stadtradeln warf unser Feuerwehrverein noch den Grill an.

Alle Ergebnisse vom stadtradeln können auf der Seite https://www.stadtradeln.de/brandenburg/ abgerufen werden.

Da man sich beim Stadtradeln mit anderen Teams aber auch in der Einzelwertung messen konnte war es am Ende eine gelungene Aktion, bei der wir mit viel Ehrgeiz und 42 Radlern in 3 Wochen 12.043 Kilometer geradelt sind und in der Stadtwertung Platz 1 erreicht haben. Die beste Einzelleistung im Team lag bei 1002,5 Kilometer. Wir DANKEN allen unseren Unterstützern und freuen uns auf die nächsten Radelaktionen die bereits in Planung sind.

   
© FF-Brandenburg
Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Ok